GRIT HACHMEISTER

GRIT HACHMEISTER
1. Januar 2019 – 30. März 2019

In den Fotografien, Zeichnungen und Malereien von Grit Hachmeister spielen Körper die zentrale Rolle. Schmerz und Erotik liegen nah beieinander, Gesten der Hilfestellung sind verwechselbar mit Demütigungshandlungen. Betrachtende Blicke streifen über die Haut, Begehren reibt und scheuert – kein Wunder, dass es da Verletzungen gibt. “Der Körper, die kleine Mißgeburt!“ wird dem Begaffen ausgeliefert. Ganz klar: Blicke können töten, die Bilder laden dazu ein, sich ihrer zu bemächtigen.

Die herkömmliche Grenzziehung des noch Erlaubten wird aufgehoben – und zwar eben nicht zugunsten eines heillosen ”Alles-ist-möglich”. Oft genug sprechen Verklemmtheit und Versehrtheit aus den Bildern und stellen sich die vermeintlich schwachen Figuren als die Strippenzieher heraus. Es ist nicht die Darstellung des angenehm Unangenehmen, was die Grenze überschreitet. Es ist die Ambivalenz des Körperlichen selbst.

Grit Hachmeister wurde 1979 in Leipzig geboren, studierte dort an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Fotografie und lebt seit 2007 meistens in Berlin. Neben zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland ist Grit Teil mehrerer Kollaborationen wie der Künstlerinnengruppe VIP, des Magazins DIE STREICHELWURST sowie des Duos aus Leidenschaft Simon & Simone.

www.gritwirkriegendich.blogspot.com